background image
titelbild
AB-Gallery

akku

Alpineum
Produzentengalerie


Benzeholz Raum für
zeitgenössische Kunst


Galerie das Ding

Galerie Kriens

Galleria Edizioni
Periferia


Hilfiker Kunstprojekte

Kunsthalle Luzern

Kunstmuseum Luzern

Kunstraum Vitrine

Museum im Bellpark

o.T.
Raum für aktuelle Kunst


Galerie Renate Müller

sic! Raum für Kunst

Tuttiart

Galerie Urs Meile

17 Ausstellungen
zeitgenössischer Kunst
in Luzern, ein
gemeinsamer Kunsttag


Samstag 3. September von 12—19 Uhr

> Abendprogramm im Bourbaki
> Download Flugblatt
> Google Maps
> Programm Stattkino
> Impressum
AB Gallery Luzern

Arealstrasse 6
6020 Emmenbrücke

SACRED PAPERS
Mohamed Abou El Naga, Ägypten

Gruppen-Ausstellung im Basement
Iranische zeitgenössische Malerei

http://www.ab-gallery.com/de/
Kunstplattform akku

Gerliswilstrasse 23
6020 Emmenbrücke

WEISSE NACHT
Alois Lichtsteiner
27. August bis 30. Oktober 2011

Samstag, 3. September,
15 Uhr: Werkgespräch mit dem Künstler
Alois Lichtsteiner und Natalia Huser

http://www.akku-emmen.ch/
Alpineum Produzentengalerie

Hirschmattstrasse 30a
6003 Luzern

FURYHERZ
Gabi Fuhrimann / Christian Herter
3. September – 1. Oktober 2011

Vernissage: Sa. 3. September,
ab 11 Uhr, Eröffnungsansprache um 14 Uhr
von Guy Markowitsch

http://www.alpineum.com/
Benzeholz

Raum für zeitgenössische Kunst Meggen

Seestrasse / Benzeholzstrasse
6045 Meggen

S3 bis Meggen Zentrum /
Bus 24 bis Meggen Kapelle

VOM GRUND AUFSTEIGEND
Claudia Bucher

17 Uhr Performance von Claudia Bucher

http://www.meggen.ch/benzeholz/
Galerie das Ding

Sempacherstrasse 15
6003 Luzern

UNIKATE
Pius Binz

Ab 12 Uhr Apéro in Anwesenheit des Künstlers

http://galerie-dasding.ch/
Galerie Kriens

Schachenstrasse 9
6010 Kriens

FRANZ BUCHER

15 Uhr
Musikalische Intervention:
Christian Bucher (Schlagzeug)
Edizioni Periferia

Unterlachenstrasse 12
6004 Luzern

UNTERHOLZ
Florian Graf-
ische Arbeiten 07

http://www.periferia.ch/
Hilfiker Kunstprojekte

Ledergasse 11
6002 Luzern

«DIE GRUNDRISSE DES DENKENS LIEGEN TIEFER»
Miriam Sturzenegger

Ausstellungsdauer:
7. September – 14. Oktober 2011

http://www.hilfikerkunstprojekte.ch/
Kunsthalle Luzern

Bourbaki
Löwenplatz 11
6002 Luzern

ZENTRAL?
Ronny Hardlitz, Damian Jurt, Kris Vleeschouwer, Katharina Anna Wieser, Margot Zanni

http://www.kunsthalleluzern.ch/
Kunstmuseum Luzern

Europaplatz 1 (im KKL)
6002 Luzern


SHANSHUI – POESIE OHNE WORTE?
Landschaft in der chinesischen Gegenwartskunst.

Werke aus der Sammlung Sigg
Kuratiert von Ai Weiwei, Peter Fischer und Uli Sigg

Shan (Berg) und Shui (Wasser) waren in der chinesischen Kunstgeschichte als Natur-prinzipien der Landschaft und Gestaltungs-merkmale deren Darstellung während Jahrhunderten unumstössliche Maximen und dienen selbst in der zeitgenössischen «freien» chinesischen Kunst als Referenzen und Bedeutungsträger. Bis heute ist die Shanshui-Landschaft Ausdruck der Künstlerseele und Vermittlerin individueller Philosophien, durchaus auch mit kritisch-politischen Dimensionen.


DER MODERNE BUND
Arp, Helbig, Lüthy, Gimmi, Huber, Klee

Als erste wirklich bedeutende Künstlergruppe machte «Der Moderne Bund», 1911 in Weggis gegründet von Hans Arp, Walter Helbig und Oscar Lüthy, die Schweiz mit den inter-nationalen avantgardistischen Strömungen bekannt.


CHARLOTTE HUG INSOMNIA
Multimediale Installation – in Zusammenarbeit mit Lucerne Festival

Die Musikerin, Komponistin und Künstlerin charlotte Hug lotet in dieser raumgreifenden multimedialen Installation die «Aggregats-zustände der Nacht» aus. Der sich stetig wandelnde Ausstellungsraum dient auch als inspirierender Spielort für ihr Konzertprogramm.


KunstHoch17-Special:
Christoph Lichtin, Sammlungskonservator, Kurator und Barkeeper am Kunstmuseum Luzern freut sich auf Ihren Besuch an der Museums-Bar. Happy Hour von 15–17 Uhr.

Für Gratiseintritt bitte das KunstHoch17-Flugblatt bei der Kasse vorweisen.

http://www.kkl-luzern.ch/

Kunstraum Vitrine

Kellerstrasse 25
6005 Luzern

FARBEN FÜR MILCH UND WASSER
Beat Bracher
Malerei, Zeichnungen, Leimtechnik, Objekte

Vernissage: Mittwoch 31.08.11, 19.30 – 21 Uhr
Laudatio: Achim Schroeteler
Musik: Noah Arnold, Saxophon
Ausstellungsdauer: 31.08.11 – 25.09.11

Der Künstler ist jeweils am Sonntag anwesend

Im Rahmen des KunstHoch17 findet um 17 Uhr
ein Künstlergespräch mit Beat Bracher und
Roger Levy statt.

http://www.kunstraum-vitrine.ch/
Museum im Bellpark Kriens

Luzernerstrasse 21
6010 Kriens

NEW YORK IN THE FORTIES
Andreas Feininger

KRIENSER MASKEN 1920-1970

Für freien Eintritt von 12 – 17 Uhr ist das KunstHoch17-Flugblatt an der Kasse vorzuweisen.

http://www.bellpark.ch/
o.T. Raum für aktuelle Kunst

Sälistrasse 24
6005 Luzern

überrascht im Kunstpavillon …

http://www.ot-raumfueraktuellekunst.ch/
Galerie Renate Müller

Haldenstrasse 7
6006 Luzern

BERG - KRISTALL
Martin Ziegelmüller

Samstag 3. September 2011
Eröffnung der Ausstellung 14 Uhr

http://www.galeriemueller.ch/
sic! Raum für Kunst

Sälistrasse 24
6005 Luzern

BACK DROP
Monica Ursina Jäger

13 Uhr Begrüssung und Kurzführung
durch die Ausstellung mit Nadine Wietlisbach

http://www.sic-raum.ch/
TUTTIART Luzern

St. Karliquai 7
6005 Luzern

Mini-Galerie
Gibraltarstrasse 4a
6003 Luzern

RAUM 1: MINI-MAXI – MAXI-MINI
(in Kollaboration mit der MINI-Galerie,
Luzern) Luzerner Maler und Malerinnen

RAUM 2: FANTASY CITY
Barbara Mühlefluh

Um 16 Uhr Wohnungsbesichtigung «Fantasy City» mit Barbara Mühlefluh.

http://www.tuttiart.ch/
TUTTIART Satellit

Eichwaldstrasse 12
6005 Luzern

TOTENTANZ 3
H. Spaeti
Galerie Urs Meile, Beijing-Lucerne

Rosenberghöhe 4
6004 Luzern

ART AGAINST TRAFFICKING IN WOMEN AND SEXUAL EXPLOITATION
Benefiz-Gruppenausstellung für die Shelter Stiftung (www.shelter-foundation.org)

http://www.galerieursmeile.com/
25.8. - 31.8., 19 + 21 Uhr
29.8. + 30.8., nur 21 Uhr
01.9. - 07.9., 21 Uhr

LO MÁS IMPORTANTE DE LA VIDA ES NO HABER MUERTO
Das wichtigste im Leben ist nicht zu sterben
von Olivier Pictet, Pablo Martin Torrado, Marc Recuenco

Schweiz/Spanien, 2010, 80 Min., Spanisch/d,f

Der renommierte Klavierstimmer Jacobo führt ein glückliches Leben mit seiner Frau Helena. Nachts geniesst er einen ruhigen, erholsamen Schlaf und am nächsten Morgen klingen die verstimmten Klaviere wie durch ein Wunder von selbst wieder rein. Als er auf einmal seinen gesunden Schlaf nicht mehr findet und sich die Klaviere von nun an nicht länger selber stimmen, verwandelt sich sein bisher ungetrübtes Dasein in einen Alptraum. In der Nacht hört Jacobo Geräusche im Haus und er erwischt einen Unbekannten, der im Morgenmantel durch sein Wohnzimmer umherirrt. Elena besänftigt ihren Ehemann und versichert ihm, dass er halluziniere. Aber die Situation verschlimmert sich und Jacobo fürchtet, dass er den Verstand verliert.

LO MÁS IMPORTANTE DE LA VIDA ES NO HABER MUERTO ist eine Geschichte über Verrat und Vergebung. Der Film spielt während der Diktatur Francos, in einer Epoche Spaniens, in der politische Betrügereien, Manipulation und Realitätsverzerrungen vorherrschten.

Vorfilm: ANIMAL KINGDOM von Nils Hedinger, Schweiz 2010, 4 Min.

http://www.stattkino.ch/
KunstHoch17 ist eine gemeinsame Aktion Luzerner Institutionen für zeitgenössische Kunst.

Das Abendprogramm entstand in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Bourbaki-Bar.

Gestaltung: Marie Cuennet
Website: Kaj Lehmann

Mit freundlicher Unterstützung von:


Abendprogramm im Bourbaki:

ab 19.00 Uhr Essen auf Voranmeldung
(bis 27.8.11 an info@sic-raum.ch)

ca. 21.15 Performance von Baumann/Naegelin/Kerman im Bourbaki Panorama (Bildraum)

ca. 22.45 bis 23.30 Kurz- und Kürzestfilme von unter anderem Markus Raetz, Roman Signer, Florian Graf und Rémy Markowitsch im Stattkino

ab 23.30 Tanz im Untergeschoss mit TS Lord Peelnerd